Dienstag, 25.04.2017 - Warschau

Seminar „Feministische Bewegung und die soziale Frage“

„Feministische Bewegung und die soziale Frage“. Bei der 26. Warschauer Debatte diskutierten Expert_innen und Practitioners über das Verhältnis von Wirtschafts- und Sozialpolitik in Polen.

Am 30. Mai 2017 fand das 26. Treffen der Warschauer Debatten zur Sozialpolitik statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Friedrich-Ebert-Stiftung Warschau und der ICRA-Stiftung. Zum Thema „Feministische Bewegung und die soziale Frage“ diskutierten Elżbieta Korolczuk (Universität Sodertornsy), Dr. Julia Kubisa (Universität Warschau), sowie Dr. Dorota Szelewa (UCD, Stiftung ICRA). Die Moderation übernahm Dr. Michael Polakowski (UEP, Stiftung ICRA).

Download

WDOPS Email auf Polnisch

Veranstaltungsbericht

 


Bildergalerie


Video: Feminizm a kwestia socjalna - 30 maja 2017

Data privacy notice for the video

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in Polen

ul. Poznańska 3/4
00-678 Warszawa
Polen

+48 22 418 79 51
biuro(at)feswar.org.pl

nach oben